Zum Internationalen Tag der Gewalt gegen Frauen setzt der Marie-Schlei-Verein auf Widerstand

Frauen

 

 

 

Uns überwältigen die Fälle von Gewalt gegen Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Morde von Frauen, weil sie Frauen sind, haben sich insbesondere in Lateinamerika vervielfacht. Unsere alltägliche Projektarbeit zur Überwindung von Frauenarmut und Frauendiskriminierung trägt Früchte: unsere Projekte machten trotz Corona weiter. Wichtiger noch: die ökonomische Selbständigkeit durch die berufliche Qualifikation. Sie brachte den Frauen in vielen Ländern Anerkennung und

 

Das wirtschaftliche Empowerment der Frauen als Ziel des Marie-Schlei-Vereins setzt voraus, dass Frauen Zugang zu Bildung und Kapital bekommen. Der Marie-Schlei-Verein kooperiert zu diesem Zweck mit Frauengruppen in den Ländern des globalen Südens, um Frauen mit beruflichen Qualifikationen und mit entsprechenden Investitionen zu unterstützen. Obst- und Gemüseanbau, Tier- und Fischzucht, Milch-, Blumen- oder Pilzproduktion gehören dazu wie IT-Ausbildungen oder Handwerk.

 

Wir leben in einer Welt und tragen eine gemeinsame Verantwortung füreinander und miteinander. Dazu trägt der Marie-Schlei-Verein bei.

 

Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath

Vorsitzende Marie-Schlei-Verein

 

Ptessemeldung zum 25.11.2025

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 221676 -

WebSozis

Besucher:221677
Heute:8
Online:2